Menu
In die Zukunft investieren

Nachwuchsgewinnung

Wer die Zukunft einer Branche sichern will, braucht den Nachwuchs. Der VDMB versteht es daher als wichtige Zukunftsaufgabe, Interesse und Begeisterung bei jungen Menschen für die Berufsausbildung in der Druck- und Medienindustrie zu wecken: durch Präsenz auf Ausbildungsmessen, durch spannendes Informationsmaterial oder die kontinuierliche Aktualisierung der Berufsbilder.

Die Ausbildung im eigenen Unternehmen ist nach wie vor das wichtigste Instrument, um dem drohenden Fachkräftemangel auch in der Druck- und Medienbranche wirksam zu begegnen. Doch gerade in Krisenzeiten besteht die Gefahr, dass Unternehmen zögern, neue Ausbildungsplätze anzubieten. Deshalb setzt der VDMB darauf, junge Menschen für die Ausbildung in der Druck- und Medienbranche zu begeistern. Doch die Schüler für eine Ausbildung in der Printbranche zu gewinnen, gestaltet sich zunehmend schwieriger. Um dieser Herausforderung nachhaltig entgegenzuwirken, hat der VDMB eine Reihe an Maßnahmen entwickelt. Ziel ist es, die Attraktivität der Druckindustrie für junge Menschen hervorzuheben und ihr Interesse für die Berufsbilder zu wecken. Zudem bietet der Verband umfassende Hilfe für Unternehmen die ausbilden.


Bildungsmessen

Mit jungen Menschen ins Gespräch kommen

Um neue Auszubildende zu gewinnen, müssen die Ausbildungsberufe der Druck- und Medienbranche bei potenziellen Nachwuchskräften bekannter werden. Darum ist der VDMB jedes Jahr auf den wichtigsten Ausbildungsmessen Bayerns vertreten. Dort führen wir Gespräche mit Schülern, Schulabsolventen und Lehrern von allgemeinbildenden Schulen und bewerben die Berufsbilder unserer Branche. Die Reaktionen der Jugend machen deutlich: Die Berufe der Druck- und Medienindustrie kommen bei jungen Menschen an und treffen auf reges Interesse – man muss sie den jungen Leuten nur näherbringen.

Wir unterstützen auch Ihr Unternehmen bei der Präsenz auf Ausbildungsmessen!

Nachwuchskampagne

Für eine Ausbildung in der Branche trommeln

Im Wettbewerb um Auszubildende haben es viele Unternehmen momentan nicht leicht. Es gilt, sich sehr gezielt, aufmerksamkeitsstark und direkt an Jugendliche zu wenden und ihnen zu „beweisen“, dass sie sich in unserer Branche wohlfühlen werden.

Die Kampagne „Gestochen scharf – Perfekt veredelt“ hat zum Ziel, Mitgliedsunternehmen in ihrem Rekrutierungsmarketing zu unterstützen und mehr Jugendliche von einer Ausbildung in der Druck- und Medienbranche zu überzeugen. 

Zur Nachwuchskampagne

Attraktive Berufsbilder in einer spannenden Branche

Wir präsentieren die Berufsbilder der Branche in der Öffentlichkeit. Aber das ist noch lange nicht alles. Wir entwickeln die Berufsbilder auch weiter, damit sie immer genau dem entsprechen, was in den Unternehmen gefragt ist. Dazu sind wir Mitglied im Zentral-Fachausschuss Berufsbildung Druck und Medien (ZFA), der von Arbeitgebern und Gewerkschaften gemeinsam getragen wird. Eine weiter Aufgabe des ZFA ist die Erstellung der Prüfungsaufgaben für die Berufe unserer Branche.

 

Berufsbilder der Druck- und Medienbranche

Der VDMB aktiv in der Nachwuchsgewinnung


Bayerische Meisterschaften für Druck- und Medientechnik

Alle zwei Jahre veranstaltet der VDMB im Rahmen der Kooperation mit den WorldSkills die Bayerischen Meisterschaften für Druck- und Medientechnik. So brechen wir öffentlichkeitswirksam eine Lanze für die Attraktivität der Druckbranche und ermitteln in diesem dreitägigen Wettbewerb die leistungsstärksten Azubis Bayerns in den Disziplinen Mediengestaltung und Drucktechnik. Die Gewinner nehmen dann an den Deutschen Meisterschaften teil.

VDMB meets Agentur für Arbeit

Der Verband Druck und Medien Bayern lädt Berufsberater, Arbeitsvermittler und Arbeitgeberberater der Agentur für Arbeit aller Regierungsbezirke in Bayern ein, um die Berufe und den Arbeitsalltag der Druck und Medienbranche besser kennenzulernen. Die Veranstaltung beginnt immer mit einem Infovortrag des Verbands zur Druckindustrie. Anschließend präsentiert der Gastgeber sein Unternehmen und die Besucher kommen mit Auszubildenden ins Gespräch. Schließlich wird der Besuch mit einer Unternehmensführung abgerundet.

Als Arbeitgeber attraktiv

Nur wer sich als attraktiver Arbeitgeber präsentiert, findet gutes Personal. Wie das geht, zeigt ein Leitfaden des VDMB. 

Denn wer gut ist, sollte das auch zeigen!

Den Leitfaden finden Sie unten als PDF zum Download.

Zudem bieten wir unseren Mitgliedsunternehmen ein kostenfreies Beratungsangebot.

@ Beratungsangebot anfragen



Azubigewinnung auf Distanz

Die Corona-Pandemie stellt auch die Auswahl von Auszubildenden vor neue Herausforderungen. Unternehmen sehen von Vorstellungsgesprächen im Hause ab, da Sie kein gesundheitliches Risiko eingehen möchten. Als Alternative können digitale Tools eingesetzt werden, um die Distanz zu wahren und weiterhin die Fachkräfte von morgen auszubilden.

Virtuelle Vorstellungsgespräche lassen sich durch den Einsatz einer Meeting-Software mit mehreren Beteiligten auch aus dem Homeoffice führen. Die meisten Jugendlichen empfinden die digitale Vorstellung angenehm, da sie sich in ihrem persönlichen Umfeld wohler fühlen und dadurch weniger nervös sind. Allerdings sind bei einem Online-Vorstellungsgespräch zusätzliche Verhaltensregeln für einen erfolgreichen Ablauf zu beachten. Dies beginnt mit der Überprüfung der Funktion von Kamera und Mikrofon bis hin zur Gestik und Mimik.

Für Mitgliedsunternehmen des VDMB steht ein Leitfaden für virtuelle Vorstellungsgespräche zur Verfügung.

Download



Ihre Ansprechpartner