Menu
Industrie 4.0, New Work & Co

Digitale Transformation

Die digitale Transformation ist in vollem Gange, das spüren wir tagtäglich im privaten und beruflichen Umfeld. Kein Unternehmen kann heute ohne eine digitale Strategie erfolgreich sein, egal ob in der Produktion, dem Vertrieb oder der Form des Zusammenarbeitens im Unternehmen.


Industrie 4.0 – die digitale Produktion

Die Revolution digitaler Arbeitsmethoden läuft in der Druckindustrie bereits seit Jahrzehnten und hat Prozesse, das Zusammenarbeiten und Berufsbilder grundlegend verändert. Die Druckindustrie hat auf dem Weg der Digitalisierung also bereits umfassende Erfahrung gesammelt und kann gegenüber anderen Branchen, die noch ganz am Anfang stehen, auf einen Wissensvorsprung setzen.

In Folge der Digitalisierung einzelner Segmente ist die Druckindustrie auch in der Integration unterschiedlicher Einzeltechnologien sehr weit fortgeschritten und zählt in diesem Bereich zur Spitze der Industriebranchen.

Die Druckindustrie kann Digitalisierung! Bei Betrachtung der Chancen, die sich durch eine weitere Digitalisierung bieten, steht die Branche noch am Anfang. Mit wachsender IT-Performance und zunehmendem Grad der Vernetzung steigen die Möglichkeiten exponentiell, analog der verfügbaren IT-Performance.

Die neue Dimension ist die Verfügbarkeit von Daten und die Chancen diese Daten nutzbringend zu verwerten. Aus einer traditionellen Lieferkette entsteht ein integriertes Netzwerk, in dem Maschinen automatisch gewartet und disponiert werden. Immer in Abstimmung mit allen im Netzwerk verbundenen Akteuren. In diesem Netzwerk sind Kunden von Kunden über Besteller, Logistiker, Materiallieferanten, Hard- und Software-Administratoren bis hin zum eigenen Mitarbeiter alle verbunden. Jeder erhält die für ihn relevanten und wichtigen Informationen. So entstehen hochintegrierte Fertigungseinheiten – Smart Factorys.

Erfahren Sie aktuelle Entwicklungen aus erster Hand und beteiligen Sie sich an der digitalen Entwicklung der Druckindustrie. Auf Kongressen wie „Hello Future“, gemeinsamen Workshops zur Umsetzung digitaler Strukturen und in gemeinsamen Arbeitskreisen formulieren Sie Ihre Anforderungen und erhalten wertvolle Impulse für die eigene digitale Evolution.


Digitale Prozesse

Die Erwartungshaltung an digitalisierte Prozesse sind fehlerfreie, qualitativ hochwertige Abläufe, die Dank der durch die Digitalisierung möglichen Automatisierung hohe Kosteneinsparungen schaffen. In diesem Zusammenhang werden analoge und digitale Prozessoptimierung oftmals als Gegensatz verstanden. Die Verbesserung analoger Prozesse wirkt veraltet und scheint nicht mehr notwendig. Doch dies ist ein großer Irrtum!

Die Optimierung analoger Prozesse bedeutet die kritische Bewertung aktueller Abläufe und Verantwortlichkeiten. In vielen Betrieben haben sich im Laufe der Zeit Vorgehensweisen etabliert, die durch doppelte Routinen, geteilte Verantwortlichkeiten und lange Bearbeitungszeiten geprägt sind. Die Digitalisierung von Prozessen bedeutet die Transformation analoger Abläufe hin zu digitalen Prozessen. Für die Praxis bedeutet dies, dass zunächst die analogen Abläufe auf den Prüfstand müssen, bevor sie digitalisiert werden. Ein schlechter analoger Prozess transformiert immer nur zu einem schlechten digitalen Prozess. Effizienzsteigerungen durch Weiterentwicklung der digitalen Prozesse resultieren aus datengestützten Analysen und Soll-Ist-Vergleichen. Doch relevante Daten, die helfen die nächste Entwicklungsstufe zu starten, können nur auf Basis solider Prozesse ermittelt werden. Die analoge Prozessoptimierung bildet das Fundament für eine zielführende Digitalisierung, um die gewünschten Skaleneffekte tatsächlich zu heben. Der VDMB unterstützt seine Mitglieder mit konkreten Beratungsangeboten, einschlägigen Seminaren und Kongressen sowie dem Austausch in seinem Netzwerk.


MIS trifft Digitalisierung

Die Druckmaschine gilt als das Herzstück der Technik, von gleicher – wenn nicht für die Gesamtorganisation deutlich wichtigerer – Bedeutung ist das MIS (Management-Informations-System) des Unternehmens. Das MIS ist die zentrale Stelle, an der alle Daten eines Kunden und seiner Aufträge gesammelt werden. Von der Anfrage über Kalkulation und Disposition bis hin zu Versand und Rechnungsstellung. Das MIS ist das zentrale Planungs- und Steuerungs- und Überwachungswerkzeug einer Druckerei. Darüber hinaus bieten moderne MIS heute einige Erweiterungen wie etwa Shopsysteme, CRM-Funktionen, Material- und Warenwirtschaft. Immer wichtiger wird die Anbindung des MIS an den Produktions-Workflow, um somit einen durchgängig digitalen Datenstrom zu nutzen.

Die vorhandenen Informationen und Daten bieten herausragende Chancen zur digitalen Transformation von Geschäftsprozessen. Diese führen zu effizienten Abläufen in der Verwaltung und stärken die Kundenorientierung. Einen möglichst hohen Wirkungsgrad erzielen Unternehmen, wenn es gelingt möglichst viele, der vorhandenen „Software-Inseln“ in die des MIS zu integrieren. Doch jede Organisation ist individuell gewachsen und muss kundenspezifisiche Anforderungen erfüllen. Der Verband Druck und Medien unterstützt Sie bei der richtigen Planung und Umsetzung. Denn für die Druckindustrie existieren eine Vielzahl an MIS und Unternehmen stehen vor der Herausforderung genau das System zu finden, das für ihre Anforderungen und Bedürfnisse passt.


Work 4.0 – New Work in der Druckindustrie

Die digitale Transformation wird die Arbeitswelt der Industrie grundlegend verändern. Virtuelle Büros, das Arbeiten im Homeoffice und neue Beschäftigungsmodelle: spätestens seit der Coronapandemie, in der ganze Unternehmen aus dem Homeoffice arbeiteten, ist die Diskussion um zukünftige Arbeitsmodelle in vollem Gange. Neben Themen zu Rechten und Pflichten des Arbeitgebers und seiner Mitarbeiter steht vor allem das Thema der praxisgerechten Anwendung im Mittelpunkt der Diskussion vieler Führungsverantwortlicher.

Wir wollen gemeinsam mit unseren Mitgliedsunternehmen die Digitalisierung der Arbeitswelt nachhaltig im Sinne der Unternehmen und deren Mitarbeiter gestalten.

Der VDMB bietet mit seinen Arbeitsrechtsspezialisten verlässliche Unterstützung. Darüber hinaus findet in den Gremien und Workshops des VDMB ein reger Interessenaustausch über Chancen, Möglichkeiten und Risiken statt. Unternehmer berichten über Erfahrungen und entwickeln gemeinsam neue Ideen für die Praxis.


Digitaler Vertrieb

E-Commerce, Online-Print, digitaler Marktplatz oder Social-Media-Marketing – der klassische Vertrieb erhält ein neues Gesicht. Mit Einzug des digitalen Handelns erfährt der Verkauf von Druckprodukten eine neue Dimension. Anfangs belächelt haben die sogenannten „Online-Printer“ eine für die Druckindustrie einmalige Erfolgsstory geschrieben. Inzwischen sind Online-Plattformen allgegenwärtig und State oft the art.

Wie gestaltet sich der digitale Vertrieb, hat der klassische Key-Account-Manager ausgedient? Gemeinsam mit unseren Mitgliedern stellen wir uns herausfordernden Fragen und geben Hilfestellung bei der Ausgestaltung des Vertriebs 2.0. Von Schulungen der Mitarbeiter über den professionellen Einsatz von Social-Media-Kanälen, über Konzepte für Onlineshops bis hin zu Vergütungsfragen des Vertriebs diskutieren wir mit Ihnen und liefern Ihnen Ansätze und Hilfestellungen für Ihre Unternehmen.

Mit dem Online-Print-Symposium laden wir jährlich zu der größten Konferenz für digitalen Vertrieb in der Druckindustrie. Das nächste Online-Print-Symposium findet am 8.-9. Juni 2021 in München statt.

Ihre Ansprechpartner