Menu
15. September 2021

Druckerei Herrmann ist Mitglied der Klimainitiative der Druckindustrie

Das mittelfränkische Unternehmen aus Zirndorf setzt auf Nachhaltigkeit und den sorgsamen Umgang mit den natürlichen Ressourcen

Die Druckerei Herrmann ist neuestes Mitglied der CO2-Klimainitiative der Verbände Druck und Medien. Eine hohe Beratungskompetenz, innovative Printtechnologie und ein breites Produktangebot sind die Markenzeichen der Herrmann GmbH in Zirndorf, das zur Metropolregion Nürnberg zählt. Seit neuestem kann die Druckerei Herrmann seinen Kunden einen weiteren Service anbieten. Mit dem Angebot klimaneutraler Druckprodukte bietet das Unternehmen seinen Kunden eine nachhaltige Produktion.

„Wir alle stehen in der Verantwortung für ein gesundes Klima. Mit unserem Beitritt zur CO2-Klimainitiative leisten wir einen wichtigen Beitrag, um Emissionen von vornherein zu vermeiden und dort, wo sie unvermeidbar sind, neutral auszugleichen“, erklären Geschäftsführerin Birgit Perge und Vertriebsleiter Sven-Eric Hüfner von der Druckerei Herrmann. Der CO2-Rechner der Verbände Druck und Medien erfasst die Druckproduktion detailliert und kalkuliert nach ISO-Standard die entstehenden CO2-Emissionen. Nach Ausgleich der ermittelten CO2-Werte erhalten Kunden ein klimaneutrales Druckprodukt.

Die Druckerei Herrmann setzt auf eine ressourcenschonende und dadurch klimafreundliche Produktion. „Mit der Einsparung von Ressourcen gewinnen wir gleich mehrfach. Wir reduzieren klimaschädliche Emissionen, sparen durch den geringeren Einsatz Kosten und helfen unseren Kunden auf dem Weg zu einer besseren Klimabilanz. Eine Win-Win-Win-Situation“, freut sich Sven-Eric Hüfner, der bei der Druckerei Herrmann als Vertriebsleiter die Bedürfnisse seiner Kunden genau kennt.

Bild: Sven-Eric Hüfner (r., Vertriebsleitung Druckerei Herrmann) erhält die Urkunde zum Start der Mitgliedschaft in der CO2-Klimainitiatve der Verbände Druck und Medien.

 

Zurück