Menu
29. März 2022

Print Your Future: Nachwuchskräfte finden und begeistern

Europäisches Projekt unterstützt die Fachkräftesicherung in der Druck- und Medienbranche. Kostenfreies Toolkit für die Nachwuchsgewinnung verfügbar.

Druckerzeugnisse sind unverzichtbar, und das gilt auch für die Menschen, die sie herstellen. Der Mangel an Fachkräften, beeinträchtigt bereits heute die Wettbewerbsfähigkeit vieler Druckereien in ganz Europa. Das europäische Projekt "Print Your Future", das von unserer europäischen Dachorganisation Intergraf gemeinsam mit UNI Europa Graphical & Packaging koordiniert wird, unterstützt die Fachkräftegewinnung im europäischen grafischen Sektor und hilft Unternehmen, die besten Talente zu finden und damit die Zukunft der Druckindustrie zu sichern. Das Projekt wurde jetzt nach zweijähriger Arbeit abgeschlossen.

Zahlen, Fakten, Projektergebnisse

Ein von Intergraf und dem Projektberater SPIN360 verfasster Abschlussbericht enthält eine detaillierte Beschreibung des Print Your Future-Projekts, insbesondere der Projektziele, der Methodik, der wichtigsten Projektergebnisse, wie z. B. Fakten und Zahlen zur Einstellung und Beschäftigung junger Menschen, Kommunikations- und Verbreitungsaktivitäten, eine Liste bewährter Praktiken in ganz Europa sowie die Ergebnisse der durchgeführten Umfragen.

Der Bericht steht hier zum Download bereit (englisch).

Toolkit für bewährte Verfahren

Eines der wichtigsten Ergebnisse des Projekts Print Your Future war ein Best-Practice-Toolkit zum Thema Einstellung und Beschäftigung. Laden Sie es kostenlos herunter, um mehr darüber zu erfahren, wie man die nächste Generation für sein Unternehmen begeistert, einstellt und hält. Das Toolkit richtet sich an Unternehmen, Verbände und Gewerkschaften - sowie an alle anderen Interessengruppen, die sich für die Rekrutierung und Beschäftigung in der Druckindustrie interessieren.

Laden Sie das kostenfreie Toolkit in deutscher Sprache hier herunter.

Blick nach vorn

Millennials und die Generation Z, die heute und in Zukunft drucken, haben andere Erwartungen an ihre Arbeitgeber und ihre Karriere. Da diese Generationen inzwischen die größte Gruppe von Arbeitssuchenden darstellen, müssen die Unternehmen für diese Zielgruppe attraktiv sein. Digital vernetzte Arbeitsplätze, die unterstützend, integrativ und nicht hierarchisch sind, müssen die Norm sein, und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sollte ein ständiges Thema zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern sein. Außerdem ist die Druckbranche ein kreativer und von Natur aus nachhaltiger Sektor. Die Unternehmen müssen dies ständig unter Beweis stellen und auch entsprechend kommunizieren - sowohl intern als auch extern.

Das Projekt Print Your Future (www.printyourfuture.eu​​​​​​​) wurde von den europäischen Sozialpartnern für den grafischen Sektor konzipiert und koordiniert: Intergraf (als Vertreter der Arbeitgeber) und UNI Europa Graphical & Packaging (als Vertreter der Arbeitnehmer). Das Projekt wurde von der Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration der Europäischen Kommission finanziert und von vier Länderexperten unterstützt: dem Verband der estnischen Druck- und Verpackungsindustrie - AEPPI (Estland), der Hochschule der Medien Stuttgart (Deutschland), der GOC (Niederlande) und der Associação Portuguesa das Indústrias Gráficas e Transformadoras do Papel - APIGRAF (Portugal).

Zurück