Menu
08. Juni 2021

eds.group neues Mitglied des VDMB

Mit der großen europäischen Druckerei-Holding entscheidet sich ein weiteres namhaftes Unternehmen für die Mitgliedschaft im VDMB

Der Verband Druck und Medien Bayern (VDMB) hat mit der eds.group ein weiteres wichtiges international operierendes Unternehmen der Druckbranche als neues Mitglied gewonnen. Der Verband baut so sein Branchennetzwerk stetig aus und stellt seine Funktion als Gemeinschaft erfolgreicher Unternehmer und wichtiger Servicedienstleister für Bayerns leistungsstarke Druck- und Medienwirtschaft unter Beweis.

„Für die eds.group als eine der größten europäischen Druckereiholdings mit acht Unternehmen in fünf Ländern ist eine starke Interessenvertretung national wie international von großer Bedeutung. Deshalb ist der VDMB für uns ein wertvoller Partner. Zudem wird es immer wichtiger, dass die Branche bei den zentralen Zukunftsthemen wie Umwelt und Nachhaltigkeit an einem Strang zieht. Wir sind mit unserem Tochterunternehmen PASSAVIA seit langem ein engagiertes Mitglied des VDMB. Deshalb kennen und schätzen wir die umfassenden Beratungs- und Qualifizierungsangebote sowie den Austausch unter Branchenkollegen und freuen uns, jetzt auch als eds.group Teil dieser Gemeinschaft zu sein“, so Haiko Stüting, Co-CEO/CFO der eds.group.

Der VDMB hat in den vergangenen Jahren seine Services und praxisnahen Dienstleistungen systematisch ausgebaut. „Maßstab unseres Handelns ist dabei immer der Nutzwert für die Unternehmen“, betont Holger Busch, Hauptgeschäftsführer des VDMB. „Jedes neue Unternehmen in unseren Reihen zeigt, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind. Es freut uns besonders, dass wir neben dem langjährigen Mitglied PASSAVIA nun auch die Konzernmutter eds.group zu unseren Mitgliedern zählen dürfen“, so Busch weiter.

Zurück